Warum wir die Deckel unserer Pfandflaschen sammeln

Bei uns im Büro werden die Pfandflaschen ohne Deckel abgegeben. Diese sammeln wir gesondert, um sie dem Verein „Deckel drauf e.V.“ zu spenden. Der gemeinnützige Verein hat sich kein geringeres Ziel gesetzt, als die Auslöschung der Krankheit Polio. Über diese Aktion möchte ich euch im Folgenden genauer informieren.

Was ist Polio?

Polio, oder Poliomyelitis, ist in Deutschland eher unter dem Namen Kinderlähmung bekannt. Die Krankheit kann zu der Lähmung von Körperteilen führen, meist Extremitäten. Auch die Lunge kann jedoch davon betroffen sein, dabei endet die Krankheit oft tödlich. Ein Impfmittel gibt es bereits seit den 1980er Jahren, weshalb die Krankheit in Deutschland als „ausgerottet“ gilt. Teilweise gibt es aber noch heute in afrikanischen und nahöstlichen Ländern bestätigte Fälle von Polio. Hier möchte die Aktion „End Polio Now“, welche von „Deckel drauf“ unterstützt wird ansetzen: Pro 500 gesammelten Deckeln wird eine Schluckimpfung für ein Kind ermöglicht. So soll früher oder später eine weltweite Auslöschung der Krankheit ermöglicht werden.

Über eine Millionen Impfungen seit 2014

Im August 2014 wurde begonnen die Deckel von Pfandflaschen zu sammeln, zu verkaufen und den Erlös in Impfungen zu investieren. Seit diesem Zeitpunkt wurden circa 172 Millionen Deckel gesammelt und 342.300 Schluckimpfungen finanziert. Doch das war es noch nicht: Durch ein Versprechen der Bill & Melinda Gates Stiftung werden alle Einnahmen verdreifacht, dadurch wurden anstatt 342.300 bereits 1.027.000 Impfungen ermöglicht. Das Spenden der Deckel lohnt sich also dreifach.

Die Sammelaktion ist zeitlich nicht begrenzt. Sollte eines Tages Polio tatsächlich bekämpft worden sein, hat sich der Verein zum Ziel genommen, andere ähnliche Projekte zu unterstützen.

„End Polio Now“: Wir sammeln Deckel für die Polio Impfung

Bei uns im Büro gibt es eine Auswahl an kostenlosen Getränken für die Mitarbeiter. In der Praxis sieht das normalerweise so aus, dass einer unserer Praktikanten (hier geht es zu unseren aktuellen Praktikumsangeboten) regelmäßig das Leergut wegbringt und mit neuen Getränken wiederkommt. Seit wir die Initiative „End Polio Now“ unterstützen, schraubt nun jeder Mitarbeiter den Deckel seiner Flasche ab bevor die leere Flasche zurück in die Kiste gestellt wird. Der Deckel landet dann in einer Box deren Inhalt wir später bei einer Sammelstelle abgeben.

Da das Sammeln bis auf den minimalen Aufwand keine Nachteile mit sich bringt, kann man diese gute Sache sehr einfach unterstützen.  Solltet ihr jetzt daran interessiert sein, selbst ein Sammler zu werden und mehr über die Aktion an sich zu erfahren, gibt es alle nötigen weiteren Informationen auf http://deckel-gegen-polio.de/.

Sammelstellen für die Flaschendeckel

Die Sammelstellen für die Flaschendeckel werden hier aufgelistet, jedoch ist uns auch schon aufgefallen dass es kleine Abgabestellen gibt, welche nicht auf der Karte hinterlegt wurden. In unserem Fall hier in Spaichingen ist der örtliche REWE nicht aufgelistet, obwohl dort auch Deckel gesammelt werden. Aber dies geschieht eher im Hintergrund und einen wirklichen Ansprechpartner gibt es in diesem Fall auch nicht. Eine andere Möglichkeit in Spaichingen die Deckel abzugeben ist die Firma Parkett-Wanke, welche in der Charlottenstraße 15 anzufinden ist. Allgemein ist auffällig dass es nur in Ballungsgebieten wirklich große Abgabestellen gibt, ansonsten sind diese eher klein und nur für geringe Abgabemengen geeignet.